ganzheitlich laufen, ganzheitlich leben.

Diese doch sehr gewagte These darf hier gerne mit einem Fragezeichen versehen werden und regt hoffentlich zur Diskussion an:


In unserem Training und unserem Laufen spiegelt sich unser Charakter. Wenn wir laufen, nehmen wir häufig Probleme und Gedanken aus dem Alltag mit hinein. Wie wir sind beeinflusst unser Laufen. Wie es uns geht, schlägt sich im Training nieder. Was wäre also, wenn wir den Spieß umdrehen würden? Wenn wir also nun anfingen, "ganzheitlich" zu laufen? Wenn wir ein selbstliebendes Mindset entwickelten und unsere (Körper-) Wahrnehmung schulten? Würde sich das wiederum in unserem Alltag abzeichnen?

Wir glauben schon!

Ein Trainingsplan muss zu deinem Alltag passen; nicht umgekehrt. Ich entwickele individuelle Trainingspläne, die jederzeit angepasst und verändert werden können.